TV: Postkontrolleure vom Zoll

Informationen über Luftfahrtveranstaltungen und Ähnliches
MoBaY
Flugkapitän
Flugkapitän
Beiträge: 1735
Registriert: 20. Mai 2006, 21:39

TV: Postkontrolleure vom Zoll

Beitragvon MoBaY » 19. Mär 2008, 19:11

Mo 31.03.2008 23:05 (Sat.1) Spiegel TV - Reportage

Einfuhr verboten? - Öffnen erlaubt! Die Postkontrolleure vom Zoll

Heute machen dem Zöllner Marcus Redanz zwei nackte Frauen zu schaffen. Akribisch beobachtet er auf seinem Computermonitor, wie sich die Damen leidenschaftlich fesseln. Die DVD kam vor zwei Tagen per Luftpost aus Kalifornien. Empfänger: Ein Mann aus Mainz. Pornographie aus dem Ausland darf nicht mit der Post nach Deutschland verschickt werden. Handelt es sich bei dem schlüpfrigen Streifen überhaupt um einen Sexfilm oder ist nur Erotik im Spiel? Dann müsste die Sendung ausgeliefert werden. Für den Beamten eine delikate Ermessensentscheidung ... Markus Redanz ist einer von 60 Zöllnern im Postzentrum am Frankfurter Flughafen, dem internationalen Drehkreuz für die Brief- und Paketzustellung. Jede Sendung die nach Deutschland kommt, wird von den Grenzmitarbeitern kontrolliert. Außer Pornographie finden die Beamten Waffen, Plagiate, Propagandamaterialen und gefälschte Arzneien. Aktueller Renner: Potenzpillen aus Indien. Wegen Seuchengefahr wird auch jedes ausländische Carepaket von Hand durchsucht. Veterinäre der tierärztlichen Grenzkontrollstelle helfen dabei. Rauschgift wurde im vergangenen Jahr in über 1800 Paketen und Briefen entdeckt, darunter insgesamt rund 255 Kilogramm Kokain. Aber auch unbedenkliche Sendungen werden von den Staatsdienern geöffnet. Durch falsche Wertangaben wollen Postkunden Abgaben umgehen, in rund 80% aller Fälle wird bei der Einfuhr geschummelt. SPIEGEL TV-Autor Markus Grün durfte zwei Wochen lang n den Zollhallen am Frankfurter Flughafen filmen.

Zurück zu „TV-Termine, Aktuelles, Neuerungen, Veranstaltungen, etc ...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast